BLICKPUNKTNATUR

Vorträge, andere Angebote

Aufgrund der hohen Zahl der coronainfizierten Mitmenschen finden weiterhin keine Vorträge statt und es gibt aktuell auch keine Planung für die kommenden Monate!

Jahreskalender 2022 - "Natur vor unserer Haustür" jetzt zu haben!  Es ist der 8. Kalender mit diesem Titel in Folge. Die Motivation ist immer noch die gleiche, bzw. der Wunsch ist nach wie vor, dass der Kalender ein klein wenig mit dazu beiträgt, dass viele Mitmenschen, zusammen mit uns/ mir, ihr Umweltverhalten ändern. Bewusst gibt es im Kalender wieder ein Vorwort, für 2022 mit dem Titel "Über die Sorge um die Zukunft und die Laus im Pelz der Erde". Darin wird kurz die Motivation zur Zusammenstellung des Kalenders beschrieben. Es wird der Versuch unternommen zu erläutern, warum wir uns angesichts der ganzen Hiobsbotschaften auch hier in Deutschland dafür einsetzen sollten, die Klimakatastrophe doch noch zu verhindern! Es wird aber auch kritisch angemerkt, dass die Menschen vom Glaube an das ewige Wachstum Abstand nehmen müssen! Gewissermaßen beruhigend ist die Feststellung, dass es der Natur egal ist, ob die Menschheit überlebt oder sich aulöscht! Alle Kalenderbilder, wieder alles Motive aus der näheren Heimat, sollen Lust machen sich für den Natur- und Umweltschutz einzusetzen und die Schönheit unserer Natur draußen zu erkennen. Zu allen Aufnahmen gibt es wieder kurze Erläuterungen. Eine Probeansicht des Kalenders finden Sie hier. Der Kalender ist für 18 Euro bei mir oder bei folgenden Verkaufsstellen zu erhalten: IdeenWerk 22 in Aßlar-Werdorf, Hauptstraße 22; Raumausstattung Cromm in Ehringshausen, Bahnhofstraße 32; Elektro Jakob, Ehringshausen-Katzenfurt, Siegener Straße 6 und im Hofladen der Biolandfamilie Böhm in Ehringshausen-Dillheim, Am Kirchplatz 2.

 

Hintergründe zu den Vorträgen, Vortragsangeboten, Ausstellungen und mehr

Mein alles bestimmendes Motto lautet: "Naturfotografie für Naturschutz"

„Bilder machen ist schön, Bilder zeigen ist schöner“. Diese Einsicht ist schon lange eine meiner Motivationen für die Beschäftigung mit dem faszinierenden Hobby Naturfotografie und von Bildpräsentationen. Mit bedingt durch mein jetzt ziemlich genau 50-jähriges Engagement auf dem Gebiet des lokalen Naturschutzes ist es mir besonders wichtig, mit meinen Bilderschauen, auch mit Ausstellungen, mittlerweile auch mit einem jährlich erscheinenden Naturkalender (Motive aus der Region) immer Werbung für die Notwendigkeit des Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutzes bei uns und allgemein zu machen. 

Ein weiteres Motiv für die Bildpräsentationen ist mein unbedingter Wunsch, andere an den Schönheiten die uns die Natur, bei uns eher die Kulturlandschaft zu bieten hat, teilhaben zu lassen. Erschreckend ist die leider bei vielen Menschen, besonders bei Kindern festzustellende abnehmende/ fehlende Kenntnis über heimische Tier- und Pflanzenarten sowie die natürlichen Zusammenhänge. So bin ich mit meinen Aktivitäten immer bemüht, diesbezüglich ein klein wenig aufklärend zu wirken, wohl wissend, dass es nicht mehr als der sogenannte „Tropfen auf den heißen Stein“ sein kann. In letzter Zeit fallen meine Kommentare zu den Bildern zuweilen ziemlich kritisch aus, weil ich der Meinung bin, dass wir den ruinösen Veränderungen draußen nicht länger weitgehend bzw. unzureichend tatenlos zusehen dürfen! Mittlerweile, nach Erreichen des Ruhe- (Unruhe)standes finde ich ein wenig mehr Zeit für die Produktion meiner Audiovisionsschauen und sonstigen Vorträge, Öffentlichkeitsveranstaltungen und mehr. Es macht einfach Spaß, die gemachten Bilder zu einer Geschichte zusammenzubauen und diese einem bisher immer dankbaren Publikum vorzuführen.

Bei den Bild- und Tonzusammenstellungen bediene ich mich des Multimedia-Präsentations-Programms Wings Platinum 4.2 der Firma Stumpfl. Die Vorführung erfolgt entweder mit einem HD-Beamer von Canon oder mit einem Full-HD-Beamer der Firma Panasonic. Je nach Raumgröße biete ich Leinwände von  Größen zwischen 2,0 m x 1,5 m bis  3,7 m x 2,5 m an. Für Musik und Ton steht eine kleine Verstärkeranlage + Lautsprecher von Yamaha zur Verfügung. Das gesamte Equipment wird, sofern nicht anderes vor Ort vorhanden ist, von mir zur Verfügung gestellt. Die Kommentierung der Vorträge erfolgt immer „live“; entweder habe ich vorformulierte Texte oder ich erzähle was mir gerade zu den Bildern einfällt (Erlebnisse, Infos zur Entstehungsgeschichte der Bilder, Anmerkungen zu den gezeigten Arten, Hinweise zum Natur- und Umweltschutz und zu Naturschutzaktivitäten; gerne auch naturfotografische Erläuterungen,…).

In meinem Archiv gibt es mittlerweile eine große Zahl von Schauen/ Vorträgen, die Veranstaltungszeiten in der Regel zwischen einer und zwei Stunden abdecken. Ich habe aber auch Kurzvorträge, zwanzig Minuten und länger, zu speziellen Themen wie Schwalbenschutz, Insektensterben, Rückkehr der Wildkatze in unsere Wälder,.... im Programm. Immer richte ich mich nach den Wünschen der Anfragenden! Scheuen Sie sich nicht anzurufen oder eine Mail zu schicken!